Antal Sprok . STRIPED DEAR . Amerikanischer Nussbaum, Ahorn und Leder . 50x50x167 cm

Antal SPROK

STRIPED DEAR . Amerikanischer Nussbaum, Ahorn und Leder . 50x50x167 cm
LOYALITY II . Wildbirne . 45x45x157 cm
CHEST OF BIRD . Amerikanischer Nussbaum, Scheinbeere, Leder und Federn . 50x50x160 cm
PANGOLIN . Amerikanischer Nussbaum, Pflaume und Leder . 84x60x179 cm
LOUDMOUTHED . Amerikanischer Nussbaum, Rotherz, Zirikota und Leder . 50x50x178 cm
INSECT MEETING . Buchsbaum . 30x30xca150 cm

Antal SPROK

Antal SPROK . Portraitfoto

Leidanschaft in Holz

Schon als Kind geprägt vom Zauber der alten Bäume im Schlosspark seines Geburtsortes widmet Antal Sprok sein Leben dem Werkstoff Holz. Nach seinem Studium der Forst- und Holzindustrie und Erfahrungen in der Möbelbranche beschloss er, seiner künstlerischen Neigung Raum zu geben und beides zu verbinden. Sein Weg führte von kunstvoll gearbeiteten Möbeln über Kunstwerke mit Möbelfunktion zu freien Arbeiten. Dabei kommt ihm zugute, dass er keine künstlerisch-akademische Ausbildung absolviert hat und so schafft er Werke von selbstverständlicher Natürlichkeit. Er verarbeitet charaktervolles Altholz wie auch exotische Edelhölzer in höchster handwerklicher Präzision. Kombinationen aus Holz, Metall, Leder, Seilen oder Papiermaché sowie partielle Bemalungen führen ihn zu immer neuen formalen Lösungen.

Mit seinen Arbeiten unterläuft Antal Sprok die gängigen Kategorien von Kunstwerk und Gebrauchsgegenstand. Stühle, Tische und Kommoden wachsen regelrecht über sich hinaus und gewinnen ein Eigenleben. Skulpturen öffnen sich mit Fächern und Laden, so dass man etwas darin bergen kann.

Damit führt er auf humorvolle Weise eine fast vergessene Tradition fort, die in der höfischen Kunsttischlerei der Renaissance und des Barock begründet ist. Prunkvoll gearbeitete Kabinettmöbel dienten in dieser Epoche nicht nur zur Aufbewahrung von Preziosen, sondern waren auch selbst als Kunstwerke konzipiert.

Antal Sproks charaktervollen Pflanzen-, Tier- und Menschenformen wohnt ein märchenhafter Zauber inne. Sie sind mehr, als nur stumme Zeugen der Kunstfertigkeit eines Meisters. Sie sind Charaktere, die wie Familienmitglieder aufgenommen werden möchten, Das fällt auch leicht, angesichts der unbeschwerten Freude am Leben, die Antal Sprok in seine Arbeiten legt und die aus ihnen spricht.

Einen Eindruck erhalten Sie unter:
https://www.youtube.com/watch?v=Ay2YZ4thFqU

https://www.youtube.com/watch?v=YQG7QPuVg1Q

 

Vita

1955   in Nagymágocs in Ungarn geboren

1975   Studienbeginn an der Universität für Forst- und Holzindustrie, Sopron

1980   Berufseinstieg als Ingenieur in der Möbelindustrie, bald darauf selbständig als Tischler

1984   erste Ausstellung in Csongrád mit den ersten Skulpturen und Möbeln

1986   Umzug nach Budapest und Arbeit als Bühnentechniker an der Ungarischen Staatsoper

1987   eigenhändiger Hausbau

1988   Produktion individueller Möbel als Auftragsarbeiten

1989   erste Skulpturenmöbel für die Möbelmesse in Köln - Ausstellung im Avantgarde-Pavillon

Ausstellungen in ganz Europa folgen
Antal Sprok ist mit seinen Werken international in Sammlungen vertreten, darunter mit inzwischen fast 40 Arbeiten in der renommierten Sammlung Würth

Antal Sprok ist Mitglied im MAOE (Nationale Künstlervereinigung Ungarns) und Gründungsmitglied der Gesellschaft Ungarischer Innenarchitekten

di-sa 10 - 13 | di-fr 14 - 18 Uhr

© 2024 Galerie Späth. Designed By ITson GmbH | impressum | datenschutz
Instant Max AI
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.