KONTAKT:
 kontakt@galerie-spaeth.com
 f
on 49 9561-24 76 88

AKTUELL IN DER GALERIE SPÄTH

Dagmar Zemke

FLÜGELRAUSCH

Studioausstellung
Adventszeit 2022

Galerie Späth
Wiesenstraße 22 . Coburg

Fleißige Galeriebesucher kennen die expressionistisch geprägten Druckgraphiken der in Chemnitz geborenen und wieder tätigen Künstlerin schon, seit sie anlässlich einer großen Gruppenausstellung 2014 einige ihrer ausdruckstarken Werke zum Thema Akt in der Galerie Späth präsentierte.

Zehn Jahre früher hat sie sich erstmals mit dem Thema „Engel“ beschäftigt. „Engel sind ein Symbol für Trost und Hoffnung“, so die Künstlerin, „und so können sie uns durch schwierige Zeiten ‚lotsen‘. Engel sind ihr Vermittler zwischen menschlichem Ideal und Realität. Sie sind Boten, Beschützer, aber auch Racheengel der Apokalypse oder „warten auf den Herrn“.  Selbstlos steigen sie in höherem Auftrag auf und nieder und fallen unweigerlich, sobald sie sich ihrer selbst bewusst werden und ihren eigenen Willen erkennen.

Das immer wiederkehrende Thema in der Kunst Dagmar Zemkes ist der Mensch. So sind ihre Engel eigentlich beflügelte Menschen – starke, herausfordernde Frauenfiguren mit flatternden Fittichen oder modern übersetzt als Pilotin mit Pilotenmütze und Brille. In beeindruckenden Formaten kraftvoll aus dem Druckstock gearbeitet, treiben sie vielschichtig ein vorsichtiges Spiel mit dem Morbiden. Dahinter erscheint aber auch Nachdenklichkeit und Verletzlichkeit, die sich in bedeutungsvollen Gesten, reduzierter Farbigkeit und zartem Japanpapier als Druckmedium manifestiert.

Wir präsentieren 14 großformatige Holzdrucke, 8 Klein- und Mittelformate, einen bemalten Druckstock und eine Keramik der Künstlerin, eingebettet in die Weihnachtspräsentation der Künstler der Galerie und als Installation im Studio. Alle Werke stehen auch einzeln zum Verkauf.


Öffnungszeiten:
Di-Sa: 10.00 – 13.00 Uhr
Di-Fr: 14.00 – 18.00 Uhr
Eine öffentliche Vernissage findet nicht statt

Dagmar Zemke - Flügelrausch in der Galerrie Späth

Dagmar Zemke   FLÜGELRAUSCH  in der Galerie Späth

Zum Seitenanfang